Der SVW vermeldet weitere Neuzugänge

In den vergangenen Tagen hat sich tatsächlich noch mal was auf dem lokalen „Transfermarkt“ getan. Niklas Schwind wird zur kommenden Saison von Blau Weiß Wiehre Freiburg zum SV Blau-Weiß Waltershofen wechseln.

Weiter wechselt auch Yannick Bühler vom SV Munzingen nach Waltershofen. Yannick hat in den vergangenen Wochen bereits einige male in Waltershofen mittrainiert und hat nun für die nächste Saison zugesagt bei uns zu spielen.

Niklas und Yannick sind in der Defensive, sowohl in der Abwehr wie auch im Mittelfeld, flexibel einsetzbar. Beide passen auch charakterlich hervorragend zum SV Waltershofen.

SBFV beschließt Beendigung der Saison

Eigentlich war es schon lange klar, doch am Samstag wurde es nun auch beim außerordentlichen, „virtuellen“, Verbandstag des Südbadischen Fußball-Verbandes offiziell zur Abstimmung gebracht und beschlossen: die wegen der Corona-Pandemie unterbrochene Saison 2019/20 wird nun auch in Südbaden offiziell zum 30. Juni beendet. In allen Staffeln werden per Quotientenregelung die Meister ermittelt. Bei den Staffeln, in denen die aktiven Mannschaften des SVW am Start waren, sind dies die Sportfreunde Eintracht Freiburg und der FC Neuenburg 2. Die SF Eintracht steigen somit in die Bezirksliga auf. Absteiger sowie Aufsteiger über Relegationsspiele wird es keine geben. Der Bezirkspokal-Wettbewerb wird ohne Sieger abgebrochen. Einzig beim Südbadischen Verbandspokal-Wettbewerb wartet man noch ab, ob sich vielleicht doch noch die Möglichkeit ergibt, einen Sieger zu ermitteln. Dieser wäre dann nämlich für die Teilnahme am DFB-Pokal in der nächsten Saison berechtigt. Sollte es aber nicht möglich sein, noch rechtzeitig auf sportlichem Wege einen Pokalsieger zu ermitteln, wird dieser per Losentscheid bestimmt.

Fabian, der tapfere Kämpfer

Mitglieder des SV Waltershofen haben eine Spendenaktion für Fabian Weis ins Leben gerufen. Fabian, der Sohn des ehemaligen SVW-Spielers, Berti Weis und seiner Frau Ramona, hat zeitlebens mit schweren Beeinträchtigungen zu leben und zu kämpfen. Aufgrund eines unverschuldeten Autounfalls, zu der Zeit als Ramona mit Fabian schwanger war, leidet Fabian heute noch. Unter anderem durch stark geschädigte Sehnerven, einer rechtsseitigen spastischen Bewegungsstörung und teils extremen Epilepsieanfällen.
Doch Fabian und seine Familie meistern die Situation sehr kämpferisch mit viel Mut und Geduld. Natürlich wird die Familie durch diese Situation auch finanziell sehr belastet. Zum Einen fällt mit Ramona eine „Verdienerin“ aus, da Fabian die volle Betreuung benötigt, zum Anderen bedarf es etlicher teils teurer Hilfsmittel, die dem jungen Kämpfer das Leben einfacher machen. Zusätzlich belastet der seit Jahren laufende Gerichtsprozess die Haushaltskasse der Familie Weis, die immer noch für ihr Recht kämpft.

Aus diesem Grund wurde nun die Aktion Fabian, der tapfere Kämpfer ins Leben gerufen, um der Familie zumindest finanziell etwas unter die Arme greifen zu können.
Wir rufen alle Freunde und Gönner des SV Waltershofen, sowie die Einwohnerschaft von Waltershofen dazu auf, sich an der Spendenaktion zu beteiligen. Beide Elternteile von Fabian sind eine wichtige Stütze in etlichen Ortsvereinen und immer bereit zu helfen. Nun möchten wir etwas zurückgeben und Fabian und seiner Familie helfen.

Spenden können auf folgendes Konto getätigt werden:
Caritasverband für die Erzdiözese Freiburg
Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe
IBAN: DE94 6602 0500 0001 7179 07
BIC: BFSWDE33KRL
Wichtig: Bitte verwenden Sie als Verwendungszweck „Aktion Fabian“.

Für Selbstständige / Unternehmer(innen) gibt es die Option der Ausstellung einer Spendenbescheinigung. Das ist auch für Privatpersonen möglich, jedoch erst ab einen Spendenbetrag von 200 €. Dazu bitte dann die komplette Firmenadresse oder Privatanschrift an folgende Adresse senden:
Aktion.Fabian@web.de

Spenden können auch online auf folgender Online-Plattform getätigt werden:
https://www.leetchi.com/c/fabian-der-tapfere-kaempfer

Die Neuzugänge des SVW für die Saison 2020/21

Seit Anfang März ruht der Spielbetrieb im Amateur-Fußball aufgrund der Corona-Krise. Aktuell vermag niemand zu sagen, wie und wann wieder gespielt wird. Da aber für die höheren Amateur-Ligen die Saison bereits für abgebrochen erklärt wurde, ist zu erwarten, dass dies in den unteren Ligen genauso geschehen wird. Und wann dann die Saison 2020/21 starten wird, vermag derzeit auch noch niemand abzuschätzen.
Nichtsdestotrotz waren die Verantwortlichen beim SVW, allen voran Trainer Markus Bilharz, im Frühjahr 2020 sehr aktiv, was die Gestaltung des Kaders für die nächste Saison angeht. Zahlreiche Spieler konnten vom Coach dazu bewogen werden, ab nächster Saison das blau-weiße Dress des SV Waltershofen anzuziehen. Hier eine Übersicht der Spieler, die sich dem SVW anschließen werden:

Giuseppe Paletta (SV Munzingen)
Sebastian Wichmann (SV Gündlingen)
Felix Reischmann (Trainer SC Kiechlinsbergen)
Nico Heisler (SV Munzingen)
Marius von Leoprechting (SC Tiengen, davor SVW-Jugend)
Robert Burkart (SC Wyhl)
Mick Bilharz (A-Jugend SV Breisach)05

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Die Landesregierung hat in einer Pressemitteilung vom 07.05. erklärt, dass ab dem 11.05.2020 wieder Breiten- und Leistungsport im Freien unter strengen Infektionsschutzvorgaben möglich ist. Hierzu zählt auch Fußballtraining, sofern dies kontaktlos erfolgt und die konkreten Vorgaben eingehalten werden.
Die Mannschaften des SVW werden deshalb in Kürze wieder den Trainingsbetrieb unter Einhaltung der Vorgaben aufnehmen.

Wir weisen ausdrücklich daraufhin, dass die Regelung ausschließlich den Trainingsbetrieb unter Vereinsleitung betrifft. Für sonstige Aktivitäten sind die Sportanlagen weiterhin geschlossen.

Zurück auf den Platz!
Corona Sportstätten Verordnung

Auch Mick Bilharz kommt nach Waltershofen

Mit Mick Bilharz wechselt ein junges, aufstrebendes Talent zum SV Waltershofen. Mick spielt aktuell noch in der A-Jugend des SV Breisach, die er als Kapitän aufs Feld führt. Darüber hinaus ist er auch das Patenkind unseres Trainers Markus Bilharz. Bereits im letzten Sommer hat Mick einige mal am Training in Waltershofen teilgenommen und war vom Team und der Atmosphäre begeistert. Mick freut sich sehr darauf, seine „ersten Schritte“ im Aktivenbereich beim SV Waltershofen, und somit mit seinen Cousins Jan und Pascal Bilharz machen zu dürfen.

Robert Burkart kommt vom SC Wyhl nach Waltershofen

Vom SC Wyhl wird Robert Burkart nach Waltershofen wechseln. Robert wurde bereits in der E-Jugend von unserem aktuellen Trainer Markus Bilharz trainiert. Auch beim SV Achkarren arbeiteten die beiden schon einmal zusammen. Damals wurde das gemeinsame Wirken mit dem Aufstieg gekrönt. Robert Burkart erzielte dabei stattliche 20 Treffer.
Robert ist Vollblutstürmer und wird dem SVW mit seiner, für Verteidiger unbequeme Spielweise sicherlich gut tun. Beim SV Waltershofen freut man sich, dass sich der Angreifer für ein Engagement in Waltershofen entschieden hat.

Weitere Neuzugänge beim SVW

Für die Saison 2020/21 werden Nico Heisler und Marius von Leoprechting beim SVW anheuern. Nico Heisler, der vom SV Munzingen kommen wird, kann im Offensivbereich eingesetzt werden. Marius von Leoprechting, der in der Jugend bereits beim SVW gespielt, kommt von Tiengen zurück zum SVW und ist vornehmlich auf den Außenbahnen unterwegs.

Felix Reischmann kommt zum SVW

Mit Felix Reischmann wechselt ein erfahrener Spieler zur kommenden Saison zum SV Waltershofen. Felix war Stammspieler in  Endingen in der Verbandsliga und war zuletzt als Trainer (im Trainerduo) in Kiechlinsbergen tätig. Felix Reischmann wechselt als Spieler nach Waltershofen und wird überwiegend in der Innenverteidigung eingesetzt. Dort wird er dem Team mit seiner Erfahrung sicherlich weiter helfen. Menschlich war man recht schnell auf einer Wellenlänge und Trainer Markus Bilharz konnte Felix Reischmann davon überzeugen vom Kaiserstuhl an den Tuniberg zu wechseln, obwohl ihm auch interessante Angebote als Trainer oder Co-Trainer vorlagen. Beide Seiten freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Jetzt online Schiedsrichter werden!

Schiedsrichter werden eigentlich immer gesucht. Aufgrund der aktuellen Situation bietet der Südbadische Fußball-Verband ab nächster Woche einen Neulingslehrgang für Schiedsrichter online an. Auch wenn die aktuelle Zeit keine schöne Zeit für unseren geliebten Fußball ist, so ist der Zeitpunkt für eine solche Ausbildungsmöglichkeit nahezu ideal. Wir werden wieder Fußball spielen und wir werden dann auch wieder Schiedsrichter brauchen. Zeit hat aktuell leider fast jeder…..
Jede Spielleitung eines neuen Schiedsrichters unterstützt den Verein . Nutzen Sie diese Änderungen und machen Sie Gebrauch von unserem Angebot. Auch ein Betreuer, Trainer, Spieler mit schon bis zu 10 Spielen im Jahr (ein Mal pro Monat) hilft dem Verein und dem Verband. Das DFBnet sorgt für gezielte Einteilungen, wo eigene Spiele, Schichtarbeit, Urlaub oder auch sonstige Anlässe als Freihaltungstermin eingegeben werden können. Der Schiedsrichter selbst bestimmt, wann er eingesetzt wird.
Schon für 30 € (Kursgebühren), die der Verein natürlich erstattet, haben wir ein gemeinsames Ziel erreicht.
Beginn des Online-Lehrgangs ist am 20.04.2020 mit dem Eröffnungs-Webinar über eine Plattform, wo jeder Teilnehmer rechtzeitig vorher eine Einladung erhält. Natürlich ist das nun etwas kurzfristig, aber es muss auch nicht jedes Webinar besucht werden, am Ende zählt die Prüfung und das Interesse, Schiedsrichter zu werden und zu sein. Unter dem Link
https://www.sbfv.de/werdeschiri
gibt es weitere Infos, direkt vom Südbadischen Fußball-Verband.

Interessenten können sich gerne beim SVW melden, am besten per Mail an info@svwaltershofen.de