Die AH verliert nach Elfmeterschiessen

Ihren ersten Auftritt seit fast 10 Monaten auf grünem (Kunst-)Rasen war für die Waltershofener AH leider nicht von Erfolg gekrönt. Beim SC Eichstetten musste man das volle Programm eines Pokalspiels absolvieren, also inklusive Verlängerung und Elfmeterschiessen. Nach den regulären 80 Minuten und auch nach der Verlängerung stand es 1:1. Beide Treffer wurden glücklich bzw. unglücklich von den Eichstetter Gastgebern erzeilt.
Im Elfmeterschiessen gelang es dem Waltershofener Torwart Enzo L’Altrella zwei von fünf Elfmetern zu halten. Dies sollte aber nicht reichen, denn der Torhüter der Gastgeber konnte gleich drei mal parieren. So war leider schon in der Qualifikationsrunde für den AH-Bezirkspokal Schluss. Nun kann man sich auf die Punkterunde konzentrieren. 😉

SVW Jugendversammlung 2020

Am Freitag, den 02. Oktober findet um 18.30 Uhr in der Waltershofener Steinriedhalle die Jugendversammlung des SV Waltershofen statt.

Hiermit möchten wir alle Kinder, Jugendliche, Eltern und Interessierte zur Jugendversammlung des SV Waltershofen in die Steinriedhalle einladen. 
Tagesordnungspunkte werden unter anderem sein:

– Bericht des Jugendleiters
– Berichte der Jugendmannschaften durch die Trainer
– Verschiedenes

SVW Jugendgremium

Jahreshauptversammlung 2020

Die Jahreshauptversammlung des SVW findet am Freitag, den 02. Oktober um 20.00 Uhr in Walteshofen in der Steinriedhalle statt. Ursprünglich war die Versammlung bereits für das Frühjahr vorgesehen, musste damals aber corona-bedingt abgesagt werden.

Tagesordnung

1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Berichte der Abteilungen
5. Kassenbericht
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung der Gesamtvorstandschaft
8. Projekte und Maßnahmen 2020/2021
      a) Kabinensanierung
       b) Platzberegnungsanlage mit Tiefbrunnen
       c) Kunstrasenplatz
       d) Soccer-Court
       e) Flutlicht
       f) Finanzierungskonzept
9. Mitgliederumlage Kunstrasenplatz
10. Neuwahlen
11. Anträge
12. Verschiedenes

Die Versammlung findet aufgrund der aktuellen Situation in der Steinriedhalle statt. In der Halle ist Mund- und Nasenschutz Pflicht, solange die Teilnehmenden ihren Platz im Raum noch nicht eingenommen haben.
Eingeladen sind alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins, die Vorsitzenden der örtlichen Vereine, sowie die Ortsvorsteherin und die Ortschaftsräte.
Anträge, über die in der Versammlung entschieden werden soll, können schriftlich noch bis zum 25.09. beim ersten Vorsitzenden Norbert Glöckler eingereicht werden.

Die Vorstandschaft

Siege für die Erste und die Zweite

Auch das zweite Heimspiel konnte die Erste des SVW erfolgreich gestalten. Gegen den bisherigen Tabellendritten aus Gundelfingen/Wildtal erreichte man einen glücklichen 1:0-Sieg. Zwei grundverschiedene Halbzeiten sahen die Zuschauer dabei. In Abschnitt eins war der SVW das bessere Team und nach der Pause drückten die Gäste vehement auf das Waltershofener Tor. Garanten für den Waltershofener Sieg waren Torwart Michael Hagin und Youngster Carlo Rösler, der das Siegtor schoss.
Zu den Spielberichten der ersten Mannschaft.

Die Zweite siegte bereits am Freitag abend gegen die Reserve des SV Kappel mit 2:0. Torschützen waren die beiden Neuzugänge Yannick Bühler und Mick Bilharz.
Zu den Spielberichten der zweiten Mannschaft.

Spvgg Buchenbach I – SV Waltershofen I 2:1 (1:1)

Waltershofen ging bereits nach 12 Minuten in Führung. Eine schöne Vorlage von Julian Dettinger verwandelte Jan Bilharz flach ins lange Eck zum 0:1. Danach spielte Waltershofen weiter gefällig und war den Gastgebern überlegen. Gegen Mitte der ersten Hälfte ließ der Druck aber nach und Buchenbach konnte sich mehr und mehr befreien. Dennoch war der Ausgleich nach einer guten halben Stunde etwas überraschend. Eine schöne Kombination brachte den Einheimischen das 1:1 und mit diesem Zwischenstand ging man auch in die Pause.
Nach der Pause zeigte sich zunächst ein ähnliches Bild wie in der ersten Hälfte. Waltershofen war tonangebend und hatte wieder deutlich mehr vom Spiel. Klare Torchancen sah man aber nur wenige. Mit zunehmender Spieldauer konnte aber Buchenbach wieder mehr Ballbesitz verzeichnen. Gelegenheiten für die Gastgeber ergaben sich dabei vorwiegend aus Nachlässigkeiten und Fehlern der SVW-Hintermannschaft. Drei Minuten vor Ablauf der offiziellen Spielzeit wurde man dann für das teilweise lässige Vorgehen bitter bestraft. Man wähnte einen Ball bereits im Toraus, doch der Schiedsrichter sah das anders und ließ weiter spielen und Buchenbach nutzte dies zum späten 2:1-Führungstreffer. In den verbleibenden Minuten plus 4 Minuten Nachspielzeit war der SVW noch einmal krampfhaft alles nach Vorne. Richtig gefährlich wurde es dabei aber nicht mehr. Am Ende hatte man das Nachsehen und musste ohne Punkte aus dem Dreisamtal nach Hause reisen. Eine Niederlage, die man sicher unter der Rubrik „unnötig“ einsortieren muss.

Aufstellung:
F.Durm
D.Capobianco, N.Schopp, S.Wichmann
J.Bilharz, G.Capobianco (67. B.Bier), G.Paletta, N.Göpfert (88. F.Joos), Ph.Schneider
C.Rösler (80. R.Burkart), J.Dettinger
Torschütze: J.Bilharz (12.)

Pokalaus in der ersten Pokal-Hauptrunde

Bereits in der ersten Hauptrunde des Rothaus-Bezirkspokals kam für den SV Waltershofen das Aus. Gegen den klassengleichen SV Jechtingen zog man nach Verlängerung mit 1:2 den Kürzeren. Den frühen Rückstand egalisierte Robert Burkart noch vor der Halbzeitpause zum 1:1. In der zweiten Hälfte der regulären Spielzeit fielen keine Treffer mehr. Allerdings kassierten die Gäste kurz vor Schluss eine rote Karte, so dass die Einheimischen in Überzahl in die Verlängerung gehen konnte. 10 Minuten vor dem Ende gingen die Gäste aber erneut in Führung. Dieses mal konnte Waltershofen nicht mehr egalisieren, obwohl man eine Vielzahl an guten Chancen hatte. Geschwächt wurde man ebenfalls noch durch einen Platzverweis. Die Gäste brachten die knappe Führung über die Zeit und stehen somit in der zweiten Hauptrunde. Waltershofen kann sich nun auf die Meisterschaftsrunde konzentrieren, die am 5. September mit einem Auswärtsspiel in Neuenburg starten wird.

Die Vorbereitungsspiele des SVW

Inklusive der beiden Spiele im Bezirkspokal (Qualifikation und erste Hauptrunde) bestritt der SVW insgesamt 10 Vorbereitungsspiele. Außer dem Pokalspiel gegen den SV Jechtingen, welches nach Verlängerung mit 1:2 verloren ging, gewann Waltershofen alle Spiele. Damit wurden insgesamt 42 Tore erzielt.

Ergebnisse der Vorbereitungsspiele:
Samstag,18.07.
FC Vogtsburg – SV Waltershofen 1:7
Freitag, 24.07.
SV Waltershofen – SV Breisach 6:1
Samstag, 01.08.
SV Waltershofen – ASV Merdingen 1:0
Dienstag, 04.08.
SV Wasenweiler – SV Waltershofen 0:1
Mittwoch, 12.08.
SV Waltershofen – SV Hochdorf 7:0
Donnerstag, 13.08.
SV Waltershofen – Riegeler SC 8:0
Samstag, 15.08.
SV Waltershofen – FC Rimsingen 3:1
Mittwoch, 19.08.
TuS Königschaffhausen – SV Waltershofen 0:4
Samstag, 22.08. (Bezirkspokal-Qualifikation)
SV Ebnet – SV Waltershofen 1:4
Mittwoch, 26.08. (Bezirkspokal 1. Hauptrunde)
18:00 Uhr: SV Waltershofen – SV Jechtingen 1:2 n.V.

Erstes Heim-Testspiel am Freitag

Am Freitag abend erwartet der SV Waltershofen in seinem ersten Test-Heimspiel den SV Breisach. Anstoß ist um 19:30 Uhr in Waltershofen. Nach dem sehr ansehnlichen Auftakt in Oberrotweil wollen die Waltershofener Akteure nun auch zuhause zeigen, was sie aktuell bereits drauf haben.

Für die Heimspiele des SVW wurde von den Verantwortlichen ein Hygiene-Konzept erstellt. Unter anderem werden einige Bereiche für die Zuschauer gesperrt sein. Wir bitten die Zuschauer dies zu beachten und einzuhalten. Weiterhin ist eine Erfassung der Zuschauer am Einlass notwendig. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese aktuell erforderlichen Maßnahmen, ohne die sonst keine Spiele ausgetragen werden könnten.

Der Schwarzwald sammelt Bälle – der SVW macht mit

„Wir sind Lisa Seiler, Timm Weiner, Norman Dold, Oliver Reim, Benedikt Tezak und Valentin Stark, sechs Freunde aus dem Schwarzwald. Gemeinsam haben wir eine Juni-Ballsammelaktion für Tansania ins Leben gerufen. Dort engagieren wir uns ehrenamtlich in einem deutsch-tansanischen Entwicklungsprojekt“, mit dieser E-Mail wendete sich Lisa Seiler Anfang des Monats Juni an den SV Waltershofen. Die junge Sport- und Englischlehrerin aus der Ortenau-Region engagiert sich bereits seit 5 Jahren für die Sports Charity Mwanza. Ziel der ehrenamtlichen Helfer ist es, in Zusammenarbeit mit den regionalen Sportverbänden in der Region Mwanza mit etwa 3 Millionen Einwohnern flächendeckend Bälle zu verteilen. So bekommen mehr Kinder und Jugendliche Zugang zum Vereinssport, was in Tansania keine Selbstverständlichkeit ist. Zudem ist geplant, mit den nach Tansania gebrachten Bällen nach der Nutzung ein Upcycling/Recycling-Projekt zu starten. 

Der SV Waltershofen beteiligte sich an der Aktion und sortierte alte Bälle aus. So kamen schließlich mehr als 70 Fuß- und Volleybälle zusammen. Vor kurzem kam Lisa Seiler, die am Sportplatz in Haslach i. K. auch an mehreren Samstagen eine Ball-Sammelaktion startete, in Waltershofen vorbei und holte die Bälle persönlich ab. „Wir wollen im Schwarzwald 1000
Basketbälle, Fußbälle und Volleybälle sammeln, das haben wir locker geschafft – ich bin total überwältigt“, bedankte sich die junge Lehrerin.

Was macht die Sports Charity Mwanza?
Mwanza liegt im Norden Tansanias am Victoriasee. In der Region Mwanza leben circa drei Million Menschen, in der Stadt Mwanza, der zweitgrößten Stadt Tansanias, sind es circa eine Million. Das Durchschnittsalter in Tansania liegt bei 17,9 Jahren. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung sind Kinder und Jugendliche. In Tansania fehlt es an Sportstätten und
Trainingsmaterialien. Zumeist gibt es nur einzelne Mannschaften aber keine Vereinsstrukturen, wie wir sie aus Deutschland kennen, mit Mannschaften von jung bis alt, über beide Geschlechter hinweg. Viele Kinder, vor allem Mädchen haben daher gar keine Möglichkeit, Sport im Verein zu betreiben. Die Helfer haben es sich daher zur Aufgabe gemacht, gemeinsam mit der lokalen Verwaltung Sportstätten zu bauen und in Zusammenarbeit mit den regionalen Sportverbänden Vereine aufzubauen. Um möglichst viele Sportler zu erreichen, konzentrieren sie sich auf die vier populärsten Sportarten in Tansania: Fußball, Basketball, Volleyball und Netball.
Die Sports Charity Mwanza ist ein Projekt des Mwanza e.V. Das Team besteht aus Studierenden und jungen Berufstätigen. Alle haben mehrere Monate in Tansania verbracht und setzen sich seit ihrer Rückkehr für eine erfolgreiche Entwicklungszusammenarbeit ein. Wichtig ist es dem Team zu betonen, dass sich alle zu 100 Prozent ehrenamtlich engagieren und für Reise- und Aufenthaltskosten selbst aufkommen.

Weitere Informationen zur Sports Charity Mwanza finden Sie unter: www.scmwanza.org

SBFV beschließt Beendigung der Saison

Eigentlich war es schon lange klar, doch am Samstag wurde es nun auch beim außerordentlichen, „virtuellen“, Verbandstag des Südbadischen Fußball-Verbandes offiziell zur Abstimmung gebracht und beschlossen: die wegen der Corona-Pandemie unterbrochene Saison 2019/20 wird nun auch in Südbaden offiziell zum 30. Juni beendet. In allen Staffeln werden per Quotientenregelung die Meister ermittelt. Bei den Staffeln, in denen die aktiven Mannschaften des SVW am Start waren, sind dies die Sportfreunde Eintracht Freiburg und der FC Neuenburg 2. Die SF Eintracht steigen somit in die Bezirksliga auf. Absteiger sowie Aufsteiger über Relegationsspiele wird es keine geben. Der Bezirkspokal-Wettbewerb wird ohne Sieger abgebrochen. Einzig beim Südbadischen Verbandspokal-Wettbewerb wartet man noch ab, ob sich vielleicht doch noch die Möglichkeit ergibt, einen Sieger zu ermitteln. Dieser wäre dann nämlich für die Teilnahme am DFB-Pokal in der nächsten Saison berechtigt. Sollte es aber nicht möglich sein, noch rechtzeitig auf sportlichem Wege einen Pokalsieger zu ermitteln, wird dieser per Losentscheid bestimmt.