Die Zweite siegt im Auswärtsspiel

Am Donnerstag abend wurde das Spiel unserer Zweiten bei Post Jahn nachgeholt, dass vor knapp 3 Wochen personalbedingt noch abgesagt werden musste. Unserer (verstärkten) Reserve gelang es dabei, die 2:0 Pausenführung der Gastgeber in einen 3:2 Auswärtssieg zu drehen. Die Tore für Waltershofen erzielten Benedikt Bier, sowie Luis Mendoza, der gleich 2 mal erfolgreich war.
Zu den Spielberichten der zweiten Mannschaft.
Die Tabelle der zweiten Mannschaft.
Der Spielplan der zweiten Mannschaft.

Im vorgezogenen Spiel des 16. Spieltags siegte die Erste des SVW am Freitagabend beim Schlusslicht in Pfaffenweiler knapp mit 3:2. Nach nicht einmal einer Viertelstunde lagen die Blau-Weißen bereits mit 2:0 durch Treffer von Stefano Lai und Jan Bilharz vorne und gingen mit diesem Spielstand auch in die Pause. Der Wechsel schien dann zunächst aber eher die Gastgeber zu beflügeln, die nach knapp einer Stunde anschließen konnte. Ein weiterer Waltershofener Treffer durch Philipp Schneider und ein Strafstoßtor für Pfaffenweiler brachten den Endstand von 3:2 für den SVW.
Zu den Spielberichten der ersten Mannschaft.
Die Tabelle der ersten Mannschaft.
Der Spielplan der ersten Mannschaft.

FC Heitersheim – SV Waltershofen 3:3 (0:1; 3:3)

Waltershofen legte gleich von Beginn an gut los und hatte den Bezirksligisten in der ersten Hälfte sicher im Griff. Die fällige Führung erzielte St. Lai der von J. Dettinger herrlich freigespielt wurde. Mit etwas mehr Zielstrebigkeit vor dem Tor wäre vor dem Wechsel noch ein oder zwei Tore mehr möglich gewesen. Auf der Habenseite der Gastgeber war bis zum Wechsel lediglich ein Freistoß zu notieren, der knapp am Tor vorbei strich.
Die ersten 25 Minuten der zweiten Halbzeit boten ein ganz anderes Bild. Nach grade mal 5 Minten gelang den Gastgebern mit ihrem ersten halbwegs gefährlichen Spielzug der Ausgleich. Beim SVW ging fortan nichts mehr zusammen, spätestes 25 m vor dem gegnersichen Tor war man mit dem Latein am Ende und nach zwei – leider schon obligatorischen – Patzern in der Abwehrreihe lag man Mitte der zweiten Hälfte 1:3 hinten. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt eigentlich entschieden.
20 Minuten vor dem Ende stellte Trainer Bilharz um, brachte mit S. Jenne einen zusätzlichen Angreifer und die Verteidigungslinie wurde auf Zweier-Kette reduziert. Dies zahlte sich schnell aus, das Spiel verlagerte sich fast wieder komplett in die Hälfte der Gastgeber. Leider zunächst ohne Erfolg, da ein Treffer von Jenne wegen angeblichem  Abseits nicht anerkannt wurde und ein „Gerät mit gefühlten 200 Sachen“ von V.Lai nur um Millimeter am Torwinkel vorbei strich. In der 87. Minute konnte N. Schopp nach einem Abstimmungsfehler zwischen heimischen Torwart und Verteidiger aus kurzer Distanz zum Anschlusstreffer einköpfen. Der SVW versuchte jetzt nochmal alles und kurz vor Ende der 4-minütigen Nachspielzeit gelang Dario Capobianco doch noch mit einem Treffer Marke „SVW-Tor des Jahres“ der Ausgleich. Einen Befreiungsschlag der Gastgeber konnte er an der Außenline in Höhe der Mittellinie abfangen, umspielte einen Gegenspieler, zog Richtung Mitte und aus etwa 30 Metern Torentfernung drosch er den Ball in den rechten oberen Torwinkel. In der Verlängerung war zunächst der SVW tonangebend und hatte in den ersten 8 Minuten zwei Hochkaräter, der Marke „Die kann man machen“. Der Rest der Spielzeit war ein mehr oder weniger ausgeglichener Schlagabtausch, mit den größeren Möglichkeiten für den SVW, darunter 2 sog. Hunderprozentige oder „Die muss man machen“.  So war es am Ende auch Torwart P. Lüdtke, der in der Nachspielzeit der Verlängerung mit einer starken Parade das Unentschieden festhielt und dadurch das Weiterkommen sicherte.

Waltershofen schafft die Bezirkspokal-Quali

Am Samstag trat der SV Waltershofen in Nimburg in der Qualifikationsrunde zum Bezirkspokal an. Der SVW setzte sich durch Tore von Valerio Lai, Nico Schopp und Jan Bilharz mit 3:1 durch. Damit hat sich Waltershofen für die erste Hauptrunde qualifiziert und trifft dort nun auf den Bezirksliga-Aufsteiger aus Glottertal. Als Spieltermin ist hierfür Mittwoch, der 15. August, 18:30 Uhr vorgesehen. Waltershofen wird dann Heimrecht genießen.
Mit dem Spiel in Nimburg hat der SVW seine Vorbereitungsspiele auf die neue Saison beendet. Die Runde 2018/19 beginnt am kommenden Samstag mit einem Auswärtsspiel beim Aufsteiger SV Gündligen.

Die Ergebnisse der Vorbereitungsspiele:
SV Waltershofen – Spvgg Kehl-Sundheim 4:0
FC Vogtsburg – SV Waltershofen 0:2
SV Breisach – SV Waltershofen 2:1
SV Waltershofen – ASV Merdingen 1:0
SV Waltershofen – SV Gottenheim 0:1
SV Waltershofen – SV Munzingen 5:0
FC Bad Krozingen – SV Waltershofen 3:3
FV Nimburg – SV Waltershofen 1:3

Oberdorf – Unterdorf 0:1 (0:1)

Oberdorf
Tobias Hartwein (Gottenheimerstraße)
Albrecht Stiefvater (Sonnenbrunnenstraße)
Michael Meining (Schulhade)
Christopher Glöckler (Benleweg)
Daniel Hänsler (Spielhöfe)
Richard Maier (Im Giesental)
Reinhard Glöckler (Allgäuweg)
Stefan Weidner (Allgäuweg)
Christoph Ober (Stubenhalde)
Kevin Kreuzer (Stubenhalde)
Armin Hänsler (Blindgasse)
Lukas Dombrowski (Sonnenbrunnenstraße)
Anton Bischoff (Im Giesental)
Jörg Liebetrau (Allgäuweg)
Danijel Lubascik (Gottenheimerstraße)
Trainer: Marco Müller (Sonnenbrunnenstraße)

Unterdorf
Thomas Dorst (Breikeweg)
Volker Müller (St.Elisabethen-Straße)
Uli Eitner (Im Kuhwinkel)
Elke Leistert (Niedermattenstraße)
Hannes Leistert (Niedermattenstraße)
Frank Gutmann (Christhalenweg)
Manuel Hercher (Gottenheimerstraße)
Sascha Mijatovic (St.Elisabethen-Straße)
Rolf Schandelmeyer (Burgmatt)
Kilian Dettinger (Umkircherstraße)
Klaus Löffel (Christhalenweg)
Norbert Glöckler (Blumeneckstraße)
Florian Hug (Martackertenstraße)
Manuel Seifert (Im Wännele)
Ralf Bruder (Martackertenstraße)

Tor: 0:1 Manuel Seifert (3.)

Bilder von Thorsten Lüdtke.

 

FC Rimsingen – SC Tiengen 2:2 (0:1)

FC Rimsingen
P.Heindl, P.Himmelsbach, M.Federer, F.Wolf, .Schneider, M.Haxhija, J.Singer, F.Mattes, R.Blum, M.Reichel

SC Tiengen
P.Koch, J.Ballardt, Ph.Renkert, Th.Pracht, G.Cannizaro, L.Ballardt, M.Bahr, A.Webhi, M.Schouren, E.Mirisola, H.Abdallah
Eingewechselt: A.Thomaz, F.Tenea

Tore: 0:1 Eduardo Mirisola (17.), 0:2 Ahmed Thomaz (35.), 1:2, 2:2 Ralf Blum (45., 49.)

Fupa Ticker vom Spiel.

SV Munzingen – SV Waltershofen 0:5 (0:3)

SV Munzingen
M.Dell, A.Engler, Y.Al Jalal, D.Fass, J.Reich, B.Jerg, Y.Scherle, L.Schwarzkopf, Ch.Serrano, T.Zipfel, A.Schwarzkopf
Eingewechselt: L.Cakolli, J.Kinder, M.Schwörer

SV Waltershofen
P.Lüdtke, D.Schulzke, J.Tajeddine, G.Capobianco, J.Reich, D.Capobianco, M.Kratschmer, N.Schopp, St.Lai, V.Lai, B.Hohler
Eingewechselt: J.Bilharz, Ph.Schneider, S.Dorst

Tore: 0:1 Benjamin Hohler (9.), 0:2, 0:3 Stefano Lai (19., 30.), 0:4 Philipp Schneider (36.), 0:5 Valerio Lai (49.)

Fupa Ticker vom Spiel.