SV Au-Wittnau II – SV Waltershofen II
6:1 (4:1)

PDO Exception caughtError with the database:
SQL query: Error: SQLSTATE[42000] [1203] User U592052 already has more than 'max_user_connections' active connectionsPDO Exception caughtError with the database:
SQL query: Error: SQLSTATE[42000] [1203] User U592052 already has more than 'max_user_connections' active connections

Während man das Hinspiel vor einigen Wochen nach leidenschaftlichem Kampf lange Zeit offen gestalten konnte, musste sich die Reserve des SVW beim Meister in Wittnau klar geschlagen geben. Trotz dass Wittnau bereits vor dem Spiel als Meister feststand, tat man den Blau-Weißen nicht den Gefallen, das Spile locker anzugehen. Schließlich hatten sie sich noch ein besonderes Ziel gesetzt, um ihre meisterliche Saison zu krönen: die 100-Tore-Marke. Zum Anpfiff stand man bei 91 Treffern bei noch 2 ausstehenden Spielen. Um die Entschlossenheit dieses Vorhaben umzusetzen, war der Heimmannschaft von Beginn anzumerken. Bereits nach wenigen Minuten eröffnete der SV Au-Wittnau den Torreigen. Wittnau war schneller, spritziger und zielstrebig im Spiel nach vorne. Der zwischenzeitliche Ausgleich, wenn auch sehr schön heraus gespielt, war nur ein Strohfeuer, welcher den Einheimischen den Torhunger nicht verdarb. Fast im Gegenzug stellten die Wittnauer die Führung wieder her. Bis zur Pause folgten 2 weitere Treffer zum 4:1 Halbzeitstand.
Nach der Pause bot sich ein unverändertes Bild. Waltershofen versuchte sich gegen die drohende Klatsche zu wehren. Immerhin musste Keeper Patrick Moreno im zweiten Spielabschnitt nur noch 2 weitere Male hinter sich greifen. Wittnau ging jetzt recht fahrlässig mit ihren Chancen um. Unter anderem konnte Moreno einen Elfmeter des gegnerischen Schlussmannes parieren und somit eine noch höhere Niederlage verhindern.
Fazit: Gegen den verdienten Meister war an diesem Tag nichts zu holen. Jetzt gilt es für die Reserve des SVW die nicht immer einfache Spielzeit am nächsten Sonntag, den 01.06.2014 beim Heimspiel gegen den TV Köndringen zu einem versöhnlichen Abschluss zu bringen.

Aufstellung:
P.Moreno
G.Ohnemus, J.Bucher, B.Weis, St.Nußbaumer (70. F.Hug)
M.Lotze (63. M.Arenz), St.Harbrecht, D.Hämmerle (46. D.Arenz), F.Scheer, S.Dorst
P.Baumann
Torschütze: F.Scheer (9.)


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.