SV Waltershofen – SpVgg Buchenbach
4:1 (2:0)

Waltershofen hat gleich 5 Stammspieler zu ersetzen. Doch auch der „zweite Anzug“ des SVW passte gut. Die erste Chance bot sich dem aufgrund der Personalnot ins Team gerutschte Patrick Baumann bereits in der 12. Minute. Und mit einem sehenswerten Kopfball auf Flanke von Benjamin Hohler erzielte er das frühe 1:0. Waltershofen nahm den Schwung der Anfangsminuten weiter mit und nach einem Eckball konnte Sven Dorst, ebenfalls per Kopf, Mitte der ersten Hälfte bereits das 2:0 markieren. Hier sahen die Abwehr und der Torhüter der Gäste nicht besonders glücklich aus. Erst nach rund einer halben Stunde konnte Buchenbach mehr ins Geschehen eingreifen und erhöhte den Druck. Kurz vor der Pause wurde Waltershofens Torwart Patrick Lüdtke zu einer Glanzparade gezwungen, doch er hielt den Zwei-Tore-Vorsprung fest.
Die ersten Minuten der zweiten Hälfte gehörte dann auch zunächst wieder den Gästen, doch nach und nach kam Walteshofen wieder ins Spiel und hatte einige Chancen. Fast hätte Sven Dorst nach einer knappen Stunde mit einer Kopie des 2:0 einen weiteren Treffer erzielt. In der 61. Minute dann tatsächlich das 3:0. Bei einem Konter des SVW erkannte Valerio Lai auf dem linken Flügel, dass der Torwart der Gäste sehr schlecht postiert ist und überraschte diesen mit einem schnellen Abschluss zum 3:0. Wer dachte, dass Spiel sei nun gelaufen, sah sich getäuscht, denn nur 2 Minuten später erzielte Buchenbach bereits das 1:3. Hier zeigte sich die Waltershofener Hintermannschaft etwas unkonzentriert. Buchenbach versuchte nun noch einmal mehr Druck zu entwickeln und drängte nach vorne. Dies gab den Einheimischen immer wieder Platz zum Kontern. Es war nun ein sehr intensives Spiel, doch den Gästen lief immer mehr die Zeit davon. Den Schlusspunkt setzte Benjamin Hohler, der in der dritten Minute der Nachspielzeit nach einem erneuten Konter noch den vierten Treffer für die Blau-Weißen erzielte. Direkt danach war Schluss und Waltershofen hatte dieses wichtige Duell gegen den direkten Verfolger verdient gewonnen. Auch wenn dieses Mal die beiden Top-Torjäger Jenne und Joos und weitere Leistungsträger der letzten Wochen fehlten, bewies der SVW, dass man mittlerweile auch mit solchen Situationen umgehen kann. Anstelle der üblichen Torgaranten trafen dieses mal eben 3 Spieler, die ihr erstes Saisontor erzielten. Hut ab vor dieser überzeugenden Mannschaftsleistung!

Aufstellung:
P.Lüdtke
N.Schopp, M.Kratschmer, S.Dorst
N.Heitz (65. M.Seifert), L.Mendoza (73. D.Chea), M.Barnett, B.Hohler, St.Lai
P.Baumann (86. St.Harbrecht), V.Lai (76. D.Braun)
Torschützen: P.Baumann (12.), S.Dorst (23.), V.Lai (61.), B.Hohler (93.)


Bilder von Thorsten Lüdtke auf fupa.net.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.