SV Waltershofen – SV Hochdorf 7:0 (4:0)

Da das geplante Spiel gegen den FC Bad Krozingen kurzfristig von den Gästen abgesagt wurde, freute man sich dass auf die Schnelle der SV Hochdorf als Testspiel-Gegner eingesprungen ist.

Das Spiel verlief mehr als eindeutig und war auch in der Höhe von 7:0 verdient. Dem SV Waltershofen wurde sogar noch zwei Tore aberkannt, ansonsten wäre ein gar noch höherer Sieg drin gewesen.

Wieder konnten zahlreiche Spieler Spielpraxis sammeln, was sie zu einigen netten Kombinationen nutzten. Und dass dieses mal auch die Torausbeute stimmte, ist am Ergebnis unschwer zu erkennen.

Torschützen: J.Dettinger (3), R.Burkart (2), C.Rösler, G.Capobianco

SV Wasenweiler – SV Waltershofen 0:1 (0:0)

Diese Spiel nutzte der Trainer um alle Spieler zum Einsatz kommen zu lassen. Nur die Blasen an Daniel Schulzkes Fersen verhinderten, dass der SVW mit zwei kompletten Teams auflaufen konnte. Da noch einige Spieler fehlten (Dario Capobianco, Mick Bilharz, Vale Lai, Igor, Benny Bier, Yannick Bühler, Jonas Moser, Ammar, Joussef Tajeddine, Carlo Rösler, Robin Kuhm, Fabian Tränkle, Marius von Leoprechting) zeigt die Breite im Kader des SV Waltershofen in dieser Saison.

Unter dem Strich war auch der Sieg in Wasenweiler verdient. Man ließ wenig zu und konnte vorne eine der Torchancen nutzen. Leider ließ die Mannschaft erneut wieder mehrere klare Tormöglichkeiten aus.

Torschütze: F.Joos

SV Waltershofen – ASV Merdingen 1:0 (0:0)

Von Beginn an sahen die Zuschauer eine ziemlich einseitige Begegnung. Schon in der ersten Hälfte ließ die Heimelf wieder zahlreiche Torchancen aus oder scheiterte am besten Merdinger, Torhüter Mario Rombach. In der Zweiten Halbzeit war es dann noch deutlicher und die Zuschauer sahen ein Spiel auf ein Tor. Es dauerte jedoch bis zur 91. Minute ehe Neuzugang Robert Burkart der hochverdiente Siegtreffer in diesem Derby gelang. Insgesamt stimmt die Spielanlage, die Mannschaft trat wieder sehr dominant mit sehr viel Ballbesitz auf. Jedoch sollte schleunigst an der Chancenverwertung gearbeitet werden, um diese Spiele früher auf die sichere Seite zu bringen.

Torschütze: R.Burkart

SV Waltershofen – SV Breisach 6:1 (2:1)

Von Beginn an konnte das Waltershofener Team an die Leistung von Vogtsburg anknüpfen. Die sehr gut stehende Dreierkette um Abwehrchef Sven Dorst stand sicher und ließ in den ersten 45 Minuten nur zwei Torchancen zu. Eine davon führte zum Treffer der Gäste, bei der zweiten half die Latte mit, das Tor zu verhindern. Einzig die mangelnde Torchancenauswertung ist auf Waltershofener Seite zu bemängeln. Bereits zur Pause hätte man deutlich höher führen müssen, hier muss die Mannschaft lernen, die klaren Torchancen am Ende auch in Zählbares zu verwerten. Dem Youngstar Carlo Rösler gelang dann kurz vor der Pause der hochverdiente Führungstreffer.

In der zweiten Halbzeit fielen dann die weiteren Treffer in regelmäßigen Abständen. Breisach kam in den zweiten 45 Minuten zu keiner nennenswerten Tormöglichkeit.

Die Mannschaft mit vielen Neuzugängen harmonisiert schon sehr gut zusammen. Hier zahlt sich das Corona Training aus, denn die Mannschaft hatte die Möglichkeit sich zu finden. Die gute Stimmung neben dem Platz, spiegelt sich im Moment auf alle Fälle auch auf dem Platz wider.

Am Samstag kommt es nun zum Derby gegen den ASV Merdingen. Anpfiff ist um 17 Uhr in Waltershofen.

Torschützen: N.Schopp, C.Rösler, G.Paletta, J.Bilharz, D.Schulzke, Eigentor

Erstes Heim-Testspiel am Freitag

Am Freitag abend erwartet der SV Waltershofen in seinem ersten Test-Heimspiel den SV Breisach. Anstoß ist um 19:30 Uhr in Waltershofen. Nach dem sehr ansehnlichen Auftakt in Oberrotweil wollen die Waltershofener Akteure nun auch zuhause zeigen, was sie aktuell bereits drauf haben.

Für die Heimspiele des SVW wurde von den Verantwortlichen ein Hygiene-Konzept erstellt. Unter anderem werden einige Bereiche für die Zuschauer gesperrt sein. Wir bitten die Zuschauer dies zu beachten und einzuhalten. Weiterhin ist eine Erfassung der Zuschauer am Einlass notwendig. Wir bitten um Ihr Verständnis für diese aktuell erforderlichen Maßnahmen, ohne die sonst keine Spiele ausgetragen werden könnten.

FC Vogtsburg – SV Waltershofen 1:7

Im ersten Vorbereitungsspiel der Saison 2020/21 zeigte die Waltershofener Elf ein sehr ordentliches Spiel. Der Sieg fiel deutlich aus und hätte bei besserer Verwertung der vorhandenen sogenannten 100 %igen Torchancen noch deutlich höher ausfallen müssen. Überschattet wurde die Partie jedoch leider durch die schwere Verletzung von Waltershofens Stürmer Garcia Mussard. Bei einem unabsichtlichen Foul, bei dem Garcia den Gegenspieler nicht sehen konnte, stürzte er so unglücklich, dass er sich den Ellenbogen brach und noch am Samstag operiert wurde. Nach langer Unterbrechung konnte das Spiel schließlich fortgesetzt werden.
An dieser Stelle wünschen wir Garcia das allerbeste, gute Besserung und eine schnelle und vollständige Genesung.

Torschützen: J.Dettinger (2), G.Capobianco, R.Burkart, Ph.Schneider, J.Bilharz, C.Rösler

Waltershofen gewinnt auch gegen Merdingen

Das kurzfristig angesetzte Freundschaftsspiel gegen den SV Hochdorf gewann der SV Waltershofen verdient mit 7:0. Ursprünglich wollte man gegen den Landesligisten aus Bad Krozingen antreten, aber die Kurstädter sagten ein Tag vor dem Spiel die Partie ab.
Am Donnerstag abend spielt dann die Zweite des SVW gegen den Riegeler SC. Anpfiff ist um 19:00 Uhr.
Das ursprünglich für Samstag, 08.08. geplante Spiel gegen den SvO Rieselfeld fiel aus. Davor gewann unsere Erste zwei Spiele gegen den SV Wasenweiler und den ASV Merdingen jeweils mit 1:0. Zuvor hatte man den FC Vogtsburg und den SV Breisach deutlich bezwungen.
Am Samstag, den 22.08. wird der SVW die Qualifikationsrunde im Bezirkspokal-Wettbewerb bestreiten. Um 18:00 Uhr hat man beim SV Ebnet anzutreten.
Untenstehend die bisherigen Ergebnisse sowie die weiterhin geplanten Begegnungen. Dieser Plan ist noch nicht als endgültig anzusehen. Eventuell können sich noch Termine oder Anstoßzeiten ändern. Auch die weiterhin geltenden Verordnungen in Bezug auf die Corona-Pandemie könnten noch zu Veränderungen oder gar Absagen führen. Sollten sich tatsächlich Änderungen ergeben, werden wir versuchen, dies so aktuell wie möglich über die Internetseite mitzuteilen.
 
Samstag, 17.07.
17:00 Uhr: FC Vogtsburg – SV Waltershofen 1:7
Freitag, 24.07.
19:30 Uhr: SV Waltershofen – SV Breisach 6:1
Samstag, 01.08.
17:00 Uhr: SV Waltershofen – ASV Merdingen 1:0
Dienstag, 04.08.
19:00 Uhr: SV Wasenweiler – SV Waltershofen 0:1
Samstag, 08.08.
17:00 Uhr: SV Waltershofen – SvO Rieselfeld abg.
Mittwoch, 12.08.
19:00 Uhr: SV Waltershofen – SV Hochdorf 7:0
Donnerstag, 13.08.
19:00 Uhr: SV Waltershofen II – Riegeler SC 8:0
Samstag, 15.08.
17:00 Uhr: SV Waltershofen – FC Rimsingen
Mittwoch, 19.08.
19:30 Uhr: TuS Königschaffhausen – SV Waltershofen
Samstag, 22.08.
18:00 Uhr: SV Ebnet – SV Waltershofen (Bezirkspokal Qualifikation)
Dienstag, 25.08.
19:30 Uhr: SV Waltershofen – FC Freiburg-St.Georgen 2
Samstag, 29.08.
18:00 Uhr: SV Waltershofen – FC Weisweil
oder
Sonntag, 30.08.
1. Runde Bezirkspokal
Sonntag, 06.09.
1. Punktspiel

Der Schwarzwald sammelt Bälle – der SVW macht mit

„Wir sind Lisa Seiler, Timm Weiner, Norman Dold, Oliver Reim, Benedikt Tezak und Valentin Stark, sechs Freunde aus dem Schwarzwald. Gemeinsam haben wir eine Juni-Ballsammelaktion für Tansania ins Leben gerufen. Dort engagieren wir uns ehrenamtlich in einem deutsch-tansanischen Entwicklungsprojekt“, mit dieser E-Mail wendete sich Lisa Seiler Anfang des Monats Juni an den SV Waltershofen. Die junge Sport- und Englischlehrerin aus der Ortenau-Region engagiert sich bereits seit 5 Jahren für die Sports Charity Mwanza. Ziel der ehrenamtlichen Helfer ist es, in Zusammenarbeit mit den regionalen Sportverbänden in der Region Mwanza mit etwa 3 Millionen Einwohnern flächendeckend Bälle zu verteilen. So bekommen mehr Kinder und Jugendliche Zugang zum Vereinssport, was in Tansania keine Selbstverständlichkeit ist. Zudem ist geplant, mit den nach Tansania gebrachten Bällen nach der Nutzung ein Upcycling/Recycling-Projekt zu starten. 

Der SV Waltershofen beteiligte sich an der Aktion und sortierte alte Bälle aus. So kamen schließlich mehr als 70 Fuß- und Volleybälle zusammen. Vor kurzem kam Lisa Seiler, die am Sportplatz in Haslach i. K. auch an mehreren Samstagen eine Ball-Sammelaktion startete, in Waltershofen vorbei und holte die Bälle persönlich ab. „Wir wollen im Schwarzwald 1000
Basketbälle, Fußbälle und Volleybälle sammeln, das haben wir locker geschafft – ich bin total überwältigt“, bedankte sich die junge Lehrerin.

Was macht die Sports Charity Mwanza?
Mwanza liegt im Norden Tansanias am Victoriasee. In der Region Mwanza leben circa drei Million Menschen, in der Stadt Mwanza, der zweitgrößten Stadt Tansanias, sind es circa eine Million. Das Durchschnittsalter in Tansania liegt bei 17,9 Jahren. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung sind Kinder und Jugendliche. In Tansania fehlt es an Sportstätten und
Trainingsmaterialien. Zumeist gibt es nur einzelne Mannschaften aber keine Vereinsstrukturen, wie wir sie aus Deutschland kennen, mit Mannschaften von jung bis alt, über beide Geschlechter hinweg. Viele Kinder, vor allem Mädchen haben daher gar keine Möglichkeit, Sport im Verein zu betreiben. Die Helfer haben es sich daher zur Aufgabe gemacht, gemeinsam mit der lokalen Verwaltung Sportstätten zu bauen und in Zusammenarbeit mit den regionalen Sportverbänden Vereine aufzubauen. Um möglichst viele Sportler zu erreichen, konzentrieren sie sich auf die vier populärsten Sportarten in Tansania: Fußball, Basketball, Volleyball und Netball.
Die Sports Charity Mwanza ist ein Projekt des Mwanza e.V. Das Team besteht aus Studierenden und jungen Berufstätigen. Alle haben mehrere Monate in Tansania verbracht und setzen sich seit ihrer Rückkehr für eine erfolgreiche Entwicklungszusammenarbeit ein. Wichtig ist es dem Team zu betonen, dass sich alle zu 100 Prozent ehrenamtlich engagieren und für Reise- und Aufenthaltskosten selbst aufkommen.

Weitere Informationen zur Sports Charity Mwanza finden Sie unter: www.scmwanza.org

Der SVW vermeldet weitere Neuzugänge

In den vergangenen Tagen hat sich tatsächlich noch mal was auf dem lokalen „Transfermarkt“ getan. Niklas Schwind wird zur kommenden Saison von Blau Weiß Wiehre Freiburg zum SV Blau-Weiß Waltershofen wechseln.

Weiter wechselt auch Yannick Bühler vom SV Munzingen nach Waltershofen. Yannick hat in den vergangenen Wochen bereits einige male in Waltershofen mittrainiert und hat nun für die nächste Saison zugesagt bei uns zu spielen.

Niklas und Yannick sind in der Defensive, sowohl in der Abwehr wie auch im Mittelfeld, flexibel einsetzbar. Beide passen auch charakterlich hervorragend zum SV Waltershofen.

SBFV beschließt Beendigung der Saison

Eigentlich war es schon lange klar, doch am Samstag wurde es nun auch beim außerordentlichen, „virtuellen“, Verbandstag des Südbadischen Fußball-Verbandes offiziell zur Abstimmung gebracht und beschlossen: die wegen der Corona-Pandemie unterbrochene Saison 2019/20 wird nun auch in Südbaden offiziell zum 30. Juni beendet. In allen Staffeln werden per Quotientenregelung die Meister ermittelt. Bei den Staffeln, in denen die aktiven Mannschaften des SVW am Start waren, sind dies die Sportfreunde Eintracht Freiburg und der FC Neuenburg 2. Die SF Eintracht steigen somit in die Bezirksliga auf. Absteiger sowie Aufsteiger über Relegationsspiele wird es keine geben. Der Bezirkspokal-Wettbewerb wird ohne Sieger abgebrochen. Einzig beim Südbadischen Verbandspokal-Wettbewerb wartet man noch ab, ob sich vielleicht doch noch die Möglichkeit ergibt, einen Sieger zu ermitteln. Dieser wäre dann nämlich für die Teilnahme am DFB-Pokal in der nächsten Saison berechtigt. Sollte es aber nicht möglich sein, noch rechtzeitig auf sportlichem Wege einen Pokalsieger zu ermitteln, wird dieser per Losentscheid bestimmt.